Gemeindetag 2022

Am Freitag den 10.06.22 fand nach zwei-einhalb-jähriger Pause wieder ein Gemeindetag in Wahlbach statt.

So ungewöhnlich das Datum, normalerweise findet der Gemeindetag am Samstag nach dem Peereschdach im Februar statt, so neu auch der Ablauf.

Nach Begrüßung des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde, Herr Michael Boos, und der Jagdgenossen um den Jagdpächter Herbert Schäfer war es an der Ortsbürgermeisterin Alexandra Krebs die erste Hiobsbotschaft zu verkünden, der Gemischte Chor Wahlbach kann in diesem Jahr keinen Liedbeitrag am Gemeindetag darbringen. Zu viele erkrankte Sänger und noch einige im Urlaub, erstmals seit viele denken können kein Auftritt des Gemischten Chores Wahlbach, auch die älteste anwesende Bürgerin, Helma Stein, konnte sich daran nicht erinnern.

Glücklicherweise sagten die Acht-Zylinder, die zu einem Sechs-Zylinder wurden, ihren Auftritt zu.

Nach kurzem Hinweis auf die anstehende Veranstaltung, Einweisung / Handhabung des Defibrillators am 22.06.2022 im Gemeindehaus, kam es zu den Ehrungen und Beförderungen zahlreicher aktiver Feuerwehr-Männer und -Frauen durch den Wehrführer Christian Hippert und Bürgermeister Michael Boos.

Ehrungen / Beförderungen:

Emily Borniger, Jannick Müller -> Feuerwehrmann/-frau Anwärter; Carolin Pulcher, Jens Sody, Tobias Krebs -> Feuerwehrmann/-frau; Marc Leininger -> Oberfeuerwehrmann; Lukas Franner -> Brandmeister; Marc Leininger, Michael Engelmann -> 15 Jahre bereits im Frühjahr durch Landrat Volker Boch geehrt Thomas Kappaun und Andreas Krebs -> 35 Jahre.

Die FFW Wahlbach verfügt über aktuell 20 aktive Feuerwehrmänner und Frauen!

 

Im Anschluss folgte das gemeinsame Abendessen, Schnitzel mit Champignonrahmsoße und Spätzle sowie Salat, alles frisch zubereitet von den Frauen der Ratsmitglieder und Claudia Kappaun, Vorsitzende der Wahlbacher Landfrauen. Das Essen war hervorragend und der Küche galt ein großer Applaus.

Vor der Präsentation der Geschehnisse der vergangenen 2 Jahre und dem Blick in die Zukunft begrüßte die Ortsbürgermeisterin den ehemaligen Ortsbürgermeister Rudolf Engelmann, Wilfried Krebs fehlte leider erkrankt. Gedacht wurde dem im Oktober 2020 verstorbenen Ortsbürgermeister Volker Mayer, der einige der Projekte die heute aktuell sind noch mit angestoßen hat.

Nun folgte der Part mit Zahlen und Daten, vorgestellt von der Ortsbürgermeisterin Alexandra Krebs wurden zunächst die statistischen Daten der Gemeinde wie Einwohnerbewegungen und Sonstiges, danach folgten die Erträge, Ausgaben und Investitionen der letzten 2 Jahre. Als Schwerpunkte wurden hier die Photovoltaik-Anlage auf dem Raiffeisengebäude inkl. Akku, die Sanitäre Anlage mit barrierefreiem Zugang im Raiffeisengebäude, die Einfassung der Wiesengräber, Reparatur von Bordsteinen und Rissen in den Ortsstraßen und die Anschaffung eines Defibrillators genannt, auch wurde die Erschließung eines Baugebietes weiter voran gebracht. Das Jahr 2021 kann im Bereich Wald voraussichtlich mit einem kleinen Plus verbucht werden.

Der Ortsgemeinderat hat beschlossen die Beförsterung Ihres Waldes weiterhin in staatlicher Hand zu belassen. Aufgaben der nächsten Jahre werden zunächst die Erschließung des Baugebietes „Auf den Bitzen“, die Umgestaltung der Bushaltestelle, Anpassungen im Bauhof für das neue Feuerwehrfahrzeug und die Einführung von Wiederkehrenden Beiträgen sein.

Alles nicht zuletzt unter der Vorgabe auch die alltäglichen Anliegen der Ortsgemeinde und Ihrer Bürgerinnen und Bürgern nicht zu vernachlässigen.

Es bleiben die Steuersätze auf dem gewohnt niedrigen Niveau und die Anpassungen bei Gebühren und Beiträgen ebenfalls gering.

Abschließend kann festgestellt werden, die Ortsgemeinde Wahlbach hat keine Schulden und verfügt über ausreichend Mittel für die zukünftigen Aufgaben.

Nach den dann doch etwas lange geratenen Ausführungen über die letzten Jahre und die zukünftigen Vorhaben richtete Bürgermeister Michael Boos noch einige Worte an die Bürgerinnen und Bürger und berichtete über die aktuellen Ereignisse in der Verbandsgemeinde.

Dann war es endlich soweit die Acht(Sechs)-Zylinder kamen zu Ihrem Auftritt, in gewohnter Weise brachten sie Ihre Liedvorträge zum Besten, nicht zuletzt die von Harald Mayer gedichteten Geschehnisse im Dorf während der Corona-Zeit führten zu tosendem Applaus und viel Gelächter, auch der Gemeinderat bekam sein Fett weg.

Manch einer dachte sich bei voll besetztem Haus, wie sollen im nächsten Jahr Alle unter kommen wenn alles „normal“ läuft? Wir werden wieder ein wenig zusammenrücken.

 

Bis dann Eure Ortsbürgermeisterin Alexandra Krebs

Defibrillator am Raiffeisenlager

Auch in Wahlbach konnte jetzt der georderte Defibrillator in Betrieb genommen werden. Der Standort am Raiffeisenlager, zwischen Rampe und Treppe zur Sanitären Anlage, wurde zusätzlich mit einem Hinweisschild markiert. Das Gerät ist sofort betriebsbereit und kann im Notfall genutzt werden und somit Leben retten, die Bedienung ist durch die genauen Sprachhinweise auch für Laien sehr einfach möglich. Es wird in näherer Zukunft noch eine Informationsveranstaltung geben. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gemacht.

"Idylle pur im Innenhof-Garten von                           Familie Bast" 

Im unten aufgeführten Link könnt ihr euch einen Beitrag der SWR Landesschau ansehen bei dem die Idylle vom Garten der Familie Bast in der Dorstraße fast einzigartig zur Geltung kommt.

Bundestagswahlen 2021

Am 26.09.2021 fanden die Bundestagswahlen statt. Über die unten aufgeführten Links, kann man die jeweiligen Ergebnisse sowie die Wahlbeteiligung einsehen.

DANKE !!!                                  Gemeinsamer Einsatz in der Gemeinde

Am 17.07.2021 fand unser Aktionstag in der Gemeinde statt. 1/3 der Mitbürger startete um 14:00 Uhr am Bauhof und verteilte sich auf den Spielplatz, den Friedhof, den Fußweg zum Friedhof, den Bauhof, den Dorfplatz, an den Bolzplatz, das Sickerbecken, ins Gemeindehaus und auf den Vorplatz des Gemeindehauses. Unglaublich mit wie viel Engagement hier gearbeitet und gewerkelt wurde, Alt und Jung gemeinsam überall und im Anschluss auch vor dem Gemeindehaus beim Grillen.

 

Bei Allem Einsatz in der eigenen Gemeinde wurde einem nur zu deutlich bewusst, dass dies aktuell nicht weit entfernt ganz anders aussieht.

Schnell wurde klar hier wollen auch wir helfen. Die Spendenbereitschaft war riesig, sei es durch die Fußball-Gemeinschaft, die Backes-Jugend oder die Kaffee- und Kuchen Runde, insgesamt wurden an diesem Wochenende über 1.000,00 € gesammelt die den Betroffenen des verheerenden Hochwassers an der Ahr zukommen.

 

Vielen Dank nochmals an Alle für Ihre Tatkraft und Unterstützung.

Gemeindetag 2020

Am Samstag nach dem Peereschdach findet traditionell der Gemeindetag in Wahlbach statt. In diesem Jahr fiel dieser Tag auf den Fastnacht Samstag. Dies tat der Besucherzahl aber keinen Abbruch. Das Gemeindehaus war wie jedes Jahr gut gefüllt. Alle Gäste wurden mit einem Sektempfang begrüßt.

 

Althergebracht wurde der Gemeindetag mit der Schelle vom ältesten Bürger eröffnet.

 

Ortsbürgermeister Volker Mayer begrüßte Eingangs die Gäste. Insbesondere den Bürgermeister der "neuen" Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen, Michael Boos.

Zu Gast in Wahlbach waren die Ortsbürgermeister der Nachbargemeinden Pleizenhausen (Thomas Keller), Rayerschied (Jose`Miguel Nieves Päschkes) und Schnorbach (Bernd Kunz). Herbert Schäfer war mit seinen Jagdgenossen gekommen.

Besonders begrüßt wurden die ehemaligen Ortsbürgermeister Wilfried Krebs und Rudolf Engelmann. Auch Christian Hippert fand besondere Beachtung. Der Wehrführer hat, nachdem drei Feuerwehrleute dazu gekommen sind, eine Truppe von neunzehn Wehrleuten beisammen.

Beim Gemeindetag fehlen darf natürlich der Gemischte Chor mit dem Vorsitzenden Thomas Kappaun und der Chorleiterin Irene Kreter nicht. Und last but not least begrüßte der Bürgermeister die "Achtzylinder" die ebenfalls zum festen Bestandteil des Gemeindetages zählen.

Mit zwei Liedvorträgen eröffnete der Gemischte Chor den Gemeindetag. Ortsbürgermeister Volker Mayer bedankte sich bei dem Chor und betonte, wie wichtig der Gesangverein für das Gemeinwohl in Wahlbach ist.

Zu Beginn seines Vortrages rief Ortsbürgermeister Volker Mayer Zahlen, Fakten in Erinnerung: Einwohnerzahl, Einwohnerstatistik, sowie Veränderungen wie Zuzug, Wegzug, Geburten und Sterbefälle. Er berichtete von sieben Gemeinderatsitzung im abgelaufenen Jahr.

Anhand einer Power Point Präsentation gab der Ortsbürgermeister einen Rückblick auf das letzten Jahr 2019 und einen Ausblick auf das Jahr 2020.

Folgende Projekte wurden im letzten Jahr gemeistert: Instandsetzung der Raiffeisenstraße und dem Gartenweg (hier mit zwei neuen Straßenlaternen), Einfassung der Rasengräber und Asphaltierung des Weges zur Fuchsenmühle mit Instandsetzung der Brücke.

Die Kommunalwahl brachten im Wahlbacher Gemeinderat einige Veränderungen. Drei Ratsmitglieder (Günther Bast, Stefan Müller und Josef Pulcher) sind nicht mehr im Gemeinderat. Neu im Gremium sind nun Christian Müller, Peter Tretter und Bernd Praß, der auch das Amt des zweiten Beigeordneten ausübt.

Weiterhin hat der Gemeinderat mit Michael Kappaun einen Schriftführer, der zukünftig die Niederschriften der Ratssitzungen fertigt.

Im weiteren Verlauf der Präsentation wurden Erträge, Aufwendungen und Erträge gegenübergestellt. Die Ortsgemeinde Wahlbach ist schuldenfrei.

 

Nun kam man zum Jahr 2020.

Nachdem Susanne Müller das Amt der Kinder- und Jugendbeauftragte niedergelegt hat, übernahm Karoline Druschel diese wichtige Funktion für die Wahlbacher Kinder.

Sie wird unterstützt von Kathrin Müller, Kristin Leininger und Nadja Hippert.

 

Die Laufzeit der Pachtverträge endet am 31.10.2020. Der Ortsbürgermeister erläuterte das Verfahren, wie die neuen Verträge mit den derzeitigen Pächtern abgeschlossen werden sollen.

 

Am 28.03.2020 findet ein Umwelttag statt.

 

Es gab eine Information über den Waldzustand nach dem Sturm "Sabine". Die Schäden im Wahlbacher Wald halten sich in Grenzen und sind überschaubar.

Viel Brennholz wurde bestellt. Alle Wahlbacher "Holzhauer" können "bedient" werden.

Die erste Beigeordnete Alexandra Krebs hatte in der Vergangenheit das Thema Baugebiet/Bauplätze federführend bearbeitet. Sie berichtete in Ihrem Vortrag über die Schwierigkeiten, ein Baugebiet auszuweisen. Hauptproblem ist die Lärmbelastung. Hierzu wurde ein Lärmgutachten in Auftrag gegeben. Dies wird in Kürze erwartet und führt hoffentlich dazu, dass weitere Schritte eingeleitet werden können. Es ist ein langwieriger Prozess.

Nun berichtete Verbandsbürgermeister Michael Boos über Neuigkeiten aus der neuen Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen. Insbesondere unterrichtete er die Bürgerinnen und Bürger über die Wasserpreise. Bisher gab es unterschiedliche Preise in der alten VG Rheinböllen und VG Simmern. Diese wurden nunmehr allgemein einheitlich durch den neuen Verbandsgemeinderat festgelegt.

Michael Boos hatte nun die Aufgabe übernommen, die ausgeschiedenen Ratsmitglieder zu ehren. Günther Bast (25 Jahre Ratsmitglied) und Stefan Müller (20 Jahre Ratsmitglied) erhielten Urkunden des Gemeinde- und Städtebundes.

Ortsbürgermeister Volker Mayer bedankte sich im Namen der Ortsgemeinde nicht nur bei den beiden Geehrten, sondern auch bei Josef Pulcher, der 15 Jahre dem Gemeinderat angehörte.

Jeder einzelne der ausgeschiedenen Ratsmitglieder erhielt ein Geschenk von der Ortsgemeinde.

 

Weiterhin verabschiedete der Ortsbürgermeister die ehemalige Kinder- und Jugendbeauftragte Susanne Müller. Sie hat die Gruppe ins Leben gerufen und mehrere Veranstaltungen für die Kinder organisiert. Auch Susanne erhielt ein Geschenk von der Ortsgemeinde.

Am Ende des Gemeindetages traten die "Achtzylinder" auf. Mit drei Liedern begeisterten sie wie jedes Jahr das Publikum.

Mit einem Dank an alle, die sich in der Gemeinde in vielfältiger Weise (Verein, Jugend, Feuerwehr etc.) engagieren beendete Ortsbürgermeister Volker Mayer den offiziellen Teil des harmonisch verlaufenden Gemeindetages.

             Wahlergebnisse

Gemeinderatswahl

 

Alexandra Krebs        72 Stimmen

Bernd Praß               58 Stimmen

Peter Tretter             56 Stimmen

Christian Müller         36 Stimmen

Thomas Müller           35 Stimmen

Henning Nitze            35 Stimmen

____________________________

Christian Hippert        26 Stimmen

Jens Borniger            25 Stimmen

Torsten Berg             24 Stimmen

Helmut Engelmann    21 Stimmen

 

 

             Die alten Häusernamen

Wenn man heute sagt, ich gehe an "Reche" oder an "Stiehls" dann wissen viele Jungbürger oder Neuwahlbacher nicht, wer damit gemeint ist.

Oder weis jeder, wo "Stracke" Haus ist oder "Schmiedjeeres" wohnen.

 

Dem musste Abhilfe geschaffen werden. Unser Chronikschreiber Günther Bast hat akribisch recherchiert. Die früheren Häusernamen wurden sodann auf Schiefertafelen geschrieben.

 

Nach Rücksprache mit den Hauseigentümern wurde diese Schiefertafeln nun angebracht. Vielen Dank an die Hauseigentümer, bei denen wir die Schilder anbringen durften.

 

Vielen Dank Günther für Deine Bemühungen.

 

Hier nun eine kleine Auswahl:

Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Wahlbach