Wahlergebnisse

Gemeinderatswahl

 

Alexandra Krebs        72 Stimmen

Bernd Praß               58 Stimmen

Peter Tretter             56 Stimmen

Christian Müller         36 Stimmen

Thomas Müller           35 Stimmen

Henning Nitze            35 Stimmen

____________________________

Christian Hippert        26 Stimmen

Jens Borniger            25 Stimmen

Torsten Berg             24 Stimmen

Helmut Engelmann    21 Stimmen

 

Bürgermeister

 

Volker Mayer

85 Ja-Stimmen

26 Nein-Stimmen

1   ungültige Stimme

        Der Maibaum in Wahlbach 2019

                  Umwelttag 2019

Am Samstag, 30.03. fand der diesejährige Umwelttag in Wahlbach statt. Bei sehr schönem Wetter hatten sich fast 50 Bürgerinnen und Bürger, ob groß oder klein am Bauhof eingefunden.

Die vielen Helferinnen und Helfer wurden in drei Gruppen aufgeteilt.

Friedhof

Hier wurde entlang der Hecke Rindenmulch verteilt, was bekanntermaßen das Unkraut abhalten soll. Hoffentlich hält sich das unansehnliche Gewächs auch daran!

Weiterhin wurde das Beet vor der Leichenhalle neue gestaltet.

Straßen und Wege

Eine zweite Gruppe (die Wahlbacher Quadfahrer) sammelten Müll entlang der Straßen und Wege. Insbesondere an den Waldwegen fand man sehr viel "Wohlstandsmüll". Es kam einiges zusammen zumal die Jungs auch "tiefer" in den Wald hineingingen.

 

Spielplatz

Die größte Gruppe war am Spielplatz tätig. Hier war wirklich Jung und Alt im Einsatz.

Die Zeit (Wetter) hatte den Spielgeräten zugesetzt. Klettergerüst, Schaukel und Sandkasten bekamen eine neuen Anstrich.

Die Gründfläche wurde von Unkraut befreit und mit Rindenmulch ansehnlich hergerichtet.

Die Kinder hatten Ihren Spass.

Feierabend

Der Vorsteher hatte in seiner Ankündigung versprochen, dass kein Helfer hungrig oder durstig nach Hause gehen sollte.

Und so saß man noch nach getaner Arbeit gemütlich beieinander.

Dank

 

VIELEN DANK AN ALLE DIE MITGEHOLFEN HABEN.

Das ist gelebte Dorfgemeinschaft !!!

                  Gemeindetag 2019

Der Wahlbacher Gemeindetag fand am Samstag nach dem Pereschdach, also am 23.02.2019 statt.

Im letzten Jahr war der Gemeindetag wegen der Sanierung des Gemeindehauses ausgefallen.

Ortsbürgermeister Volker Mayer begrüßte alle Wahlbacher und die Gäste im voll besetzten Gemeindehaus. Insbesondere begrüßte er:

- Verbandsbürgermeister Michael Boos

- die ehemaligen Ortsbürgermeister Wilfried Krebs und Rudolf Engelmann

- den Revierförster Lucas Georgie

- Architekt Hans Peter Michel

- den Seniorenbeauftragten der VG Simmern Werner Lenhard

- den Jagdpächter Herbert Schäfer mit seiner Gattin und seinen Jagdgenossen

- Gisela Kassel aus Benzweiler

- den Gemischten Chor mit der Chorleiterin Irene Kreter und dem Vorsitzenden Thomas Kappaun

und

- die Achtzylinder aus Wahlbach

 

Volker Mayer bedankte sich bei der Kindergruppe und deren Leiterin Susanne Müller für die schöne Deko.

Danach trat der Gemischte Chor Wahlbach mit zwei Liedern auf. Der Bürgermeister bedankte sich beim dem Chor nicht nur für diesen Auftritt, sondern auch für alle "Aktivitäten" im laufenden Jahr. Ohne Chor fehle etwas in der Gemeinde, so der Bürgermeister. Er brachte zum Ausdruck, dass es dem Chor gelingen muss, dass der Chor noch viele Jahre nicht nur beim Gemeindetag auftreten kann.

Im Anschluss gab es einen Rückblick auf das abgelaufen Jahr 2018 und danach einen Ausblick auf die Vorhaben im Jahr 2019.

 

2018 stand an erster Stelle die Sanierung des Gemeindehauses mit dem Anbau eines Stuhllagers. In diesem Zuge wurde eine neue Heizanlage eingebaut.

Die Arbeiten sind derzeit nahezu weitgehend abgeschlossen.

 

Wegesanierung ist die große Aufgabe im neuen Jahr. Folgende Straßen sollen saniert werden: Gartenweg und Raiffeisenstraße. Der Weg zur Fuchsenmühle wird asphaltiert.

 

Die größten Posten der Erträge und Aufwendungen aus 2019 wurden erwähnt. Eine Übersicht der statistischen Zahlen (Einwohnerzahlen) mit Stand 31.12.2018 durfte bei der Power Point Präsentation nicht fehlen.

 

In seinem Vortrag ging Bürgermeister Michael Boos insbesondere auf die Fusion der Verbandsgemeinden Simmern und Rheinböllen ein. Der Grundstein ist gelegt. Es gibt jedoch noch sehr viel Arbeit, bis alles geregelt ist. Die Bürgerinnen und Bürger beider Verbandsgemeinden müssen sich nicht allzu sehr umstellen. Bürgerdienste gibt es sowohl in Rheinböllen als auch in Simmern. Die Finanzabteilung wird komplett nach Rheinböllen umziehen, die Bauabteilung wird für eine Übergangszeit im Katasteramt Simmern unterkommen.

Der Verbandsgemeindeumlagesatz konnte gesenkt werden, sodass er in diesem Jahr 29,00 v.H. beträgt.

Eine besondere Amtshandlung konnte der Bürgermeister vornehmen. Einige Feuerwehrleute aus Wahlbach konnte er befördern. Es waren dies:

 

Lukas Franner                  Löschmeister

 

Sebastian John                 Hauptfeuerwehrmann

 

Thomas Kappaun             Löschmeister

 

Günter Lanz                    Feuerwehrmann

 

Marc Leininger                Feuerwehrmann

 

Stefan Lucas                   Hauptfeuerwehrmann

 

Harald Mayer                   Oberlöschmeister

 

Christian Müller               Löschmeister

 

Stefan Müller                  Oberlöschmeister

 

Henning Nitze                 Feuerwehrmann

 

Norman Telch                 Oberfeuerwehrmann

 

Peter Tretter                   Hauptfeuerwehrmann

Als nächstes war Geisela Kassel aus Benzweiler an der Reihe. Sie trug lustige Stickelcher und Gedichte aus ihren Büchern vor. Eine angenehme Lockerung zu den vorgenannten Reden.

 

Beim Wahlbacher Gemeindetag dürfen die Achtzylinder nicht fehlen. Mit gewohnt geübter Stimme trugen die acht Sänger ihre Lieder vor. Ein selbst gereimtes Lied gehört selbstverständlich zur Gesangsfolge beim Gemeindetag ihrer Heimatgemeinde.

Zum Schluss des offiziellen Teils stellt Günter Bast die von ihm erstellte Chronik den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gästen vor. In mühevoller Kleinarbeit und zeitaufwendigen Recherchen enstand eine hochinteressante Chronik.

Diese Chronik ist sicherlich auch für ehemalige Wahlbacher sehr reizvoll.

Günther Bast bedankte sich bei einigen Wahlbachern, die ihn bei den Recherchen unterstützt haben.

v. l.: Ilse und Elfriede Müller, Rudolf Dix aus Düsseldorf (Cover Bild), Wilfried Krebs, Ersteller der Chronik Günther Bast, Gerhard Müller, Birgit Praß und Kurt Wickert

Ortsbürgermeister Volker Mayer bedankte sich bei Günther Bast für die Erstellung der Chronik und überreichte als kleine Aufmerksamkeit eine "Beziehungskiste". Bezahlen kann man die umfangreiche Arbeit auf keinen Fall, bemerkte er in seinem Schlusswort.

Ein schöner und sehr gute besuchter Gemeindetag 2019 ging mit dem offiziellen Teil zu Ende. Bis die Türen des neu sanierten Gemeindehauses geschlossen wurden und bis der letzte Gast den Saal verließ, vergingen jedoch noch einige Stunden.

             Die alten Häusernamen

Wenn man heute sagt, ich gehe an "Reche" oder an "Stiehls" dann wissen viele Jungbürger oder Neuwahlbacher nicht, wer damit gemeint ist.

Oder weis jeder, wo "Stracke" Haus ist oder "Schmiedjeeres" wohnen.

 

Dem musste Abhilfe geschaffen werden. Unser Chronikschreiber Günther Bast hat akribisch recherchiert. Die früheren Häusernamen wurden sodann auf Schiefertafelen geschrieben.

 

Nach Rücksprache mit den Hauseigentümern wurde diese Schiefertafeln nun angebracht. Vielen Dank an die Hauseigentümer, bei denen wir die Schilder anbringen durften.

 

Vielen Dank Günther für Deine Bemühungen.

 

Hier nun eine kleine Auswahl:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Wahlbach